Kopfkino

Konzern-Vorteil

| Keine Kommentare

Manchmal ist es nicht soo schlecht, dass man bei einem Konzern arbeitet. So wie ich beispielsweise.
Nun ja, ansich fallen mir ohnehin kaum negative Dinge ein.
Wie dem auch sei. Meine Heimatlokation ist ja eher Stuttgart. Doch aufgrund einer Familienfeier bin ich am Samstag früh in den Norden gefahren. Und heute am Sonntag musste ich – auch wieder ganz früh – nach Sevilla. Hamburg als Abflughafen bietet sich da an.
Nun dachte ich: kannst ja dein Auto in HH bei der Firma abstellen für die Woche.
Jo, vorher meinen Ausweis freischalten lassen und schon komme ich in Gebäude und Tiefgarage. Ich bin begeistert. Schnell noch in der Lobby Mails checken, Toilette aufsuchen und ein Schwätzchen mit der Security-Dame halten. Klasse.
So soll es sein. Ohne viele Umstände und schon bin ich zufrieden.
Soviel zum einzig Sinnfreien, was mir heute so einfiel. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*