Kopfkino

Basel, Bier und Temperaturen

| Keine Kommentare

Nach getaner Arbeit schlendere ich mal wieder durch Basel. Der Abend ist noch lauschig warm, ich habe ohnehin Hunger und ansich auch Durst auf ein Kühles Blondes. So werfe ich also flott Nahrungsmittel ein und setze mich Nähe Barfüsserplatz in ein nach aussen offenes Lokal.
Hach, heute habe ich Durst auf Hefeweizen. Oookay, nicht landestypisch aber was solls. Gegen den Durst kann man wenig ankämpfen.
So trinke ich es genüsslich, die nette Dame kommt und fragt nach mehr. Zunächst antworte ich mit JA, frage aber gleichzeitig nach dem Preis.
Achtfünfzich. Klar, Schweizer Franken. Aber dennoch ’ne Menge Holz, denke ich mir … und verzichte auf ein weiteres Bier.
Im Nachhinein denke ich mir, dass es in der Schweiz möglicherweise einen Zusammenhang zwischen steigenden Temperaturen und den Bierpreisen gibt. Ich hatte hier schon wesentlich billiger Bier getrunken.

Hoffentlich wird es hier bald wieder kalt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*