Kopfkino

Bier teurer als Kippen?

| 3 Kommentare

So, nachdem ich also heute mal im Ramada zu Abend gegessen habe musste ich festellen, dass es
a) reichlich teuer
und
b) aber auch reichlich lecker gewesen ist.
Üblicherweise schrecken mich ja Hotel-eigene Restaurants ab. Besonders, wenn jene in der teuren Schweiz, dazu noch im sowieso schon etwas exklusiven Messeturm und obendrein noch mit einer feinen Aussicht angesiedelt sind. Nun, Essen war super. Keine Frage.

Wie dem auch sei, ich hatte noch Lust auf ein Bier und hatte scheinbar die Preise in der Bar Rouge im obersten Stock des Messeturms vergessen.
Hier bin ich schon einmal gewesen. Wenige Monate ist es her.
Heute stolpere ich aus dem Aufzug und schaue dabei auf den Kippenauswerfer: 6,10 CHF
Dürfte etwa der gleiche Preis wie in Deutschland sein. Glaube ich.
Egal, ich bestelle also ein Hefeweizen und vernehme nur ein „hmmpf zehn wären es dann“. Hmm, denke ich mir. Komischer Preis, wenn jener mit „zehn“ endet.
Also frage ich nach. „Zehn macht es dann“ schallt es mir entgegen. Hirn auf Durchzug, Bier muss sein.
Aber 10 CHF für Bier versus 6.20 CHF für Kippen ist schon arg, oder? Man man man.
So bleib es dann auch bei diesem einen Bier.

Salute

3 Kommentare

  1. man, man, man
    wenn der Preis schon nicht hilft 😉

  2. Es blieb dann ja nur bei einem einzigen Bier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*