Kopfkino

Saalbach – der zweikommafünfte Tach!

| Keine Kommentare

Ja, wat soll ich saaage? In der Nacht ging ja auch noch was. Nun, oder auch nicht. Daher ein Nachtrag aus der Nacht.
Ich merkte es schon beim Zubettgehen. Kaum lag ich, schon kam ich auch gar nicht mehr hoch. Also es klappte schon irgendwie, obwohl der Körper total im Eimer war. Aber der verdammte Hals wollte nicht mehr.
Jetzt mal ohne Mist. Ich konnte den Kopf nicht mehr anheben. Ging nicht. Nur unter brutalen Schmerzen. Denn ich habe wohl abartig heftigen Muskelkater in der Halsmuskulatur.
Woher? Na ganz einfach: vom Helm. Also das war jedenfalls meine Erklärung. Denn den ganzen Tag lang einen Helm auf der Birne, und dazu noch brutalstes Gelände, hat schon was in sich.
Böse Zungen meinten ja am nächsten Tag, dass es auch ein Schleudertrauma sein kann. Die mögliche Erklärung wäre der fiese Abstieg am ersten Tag. Aber das glaube ich nicht. Denn es tut eindeutig im Muskel weh. Der Muskel den man erfühlt, wenn man sich selbst mit Daumen und Zeigefinger um die Kehle fasst und dann so um die 2cm pro Seite nach aussen rutscht. Das ist doch ein Muskel, oder?
Nun ja, heute ist Montag Nacht und der Schmerz noch immer da. Wenn ich wieder daheim bin und der Schmerz noch da ist, dann gehe ich mal zum Arzt.
So denn.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*