Kopfkino

Einfach nur Geburtstag

Also erst einmal herzlichen Dank an alle Gratulanten, ob nun direkt hier im Blog, per SMS, Anruf, Threema oder XING. Das war ein langer Geburtstag, da die ersten Nachrichten schon zu deutscher Zeit hier in Kanada eintrudelten und die letzten wirklich gerade am Abend kanadischer Zeit 😉 Wir sind nun also gestern Abend in Campbell River angekommen, auf der Ostseite der Insel. Der Campingplatz liegt direkt zwischen Meer und einem Flusslauf und wir haben einen wunderschönen Blick auf den Fluss.

[mappress mapid=“7″]

Alle weiteren Fotos im Verlauf zeigen den Geburtstag, wie mehrfach heute angefragt:

  • ein schöner Platz am Fluss
  • nach dem Frühstück ein schönes Bild am Himmel
  • …noch einen (sehr guten) Cappuchino direkt an der Marina
  • Chocolate und Tiger Tail (Orange und Litchi) Eis
  • mindestens drei Orcas ziehen direkt bei uns am Campingplatz vorbei (alles ging so schnell, Bilder sind nicht so gut geworden)
  • nach Ankunft von Sylvie, Daniel und Niklas in Campbell River: Kaffee und mit Schokolade überzogene Brownies
  • zum Abendessen frischen Pazifik-Lachs (Sockeye Salmon = Rotlachs) und Couscous-Salat

Und um die Vorfreude auf den nächsten Blog-Eintrag anzuregen: morgen geht es auf eine Grizzly Tour nach Bute Inlet, ca. 2 Stunden Bootsfahrt mitten ins Land. Die Mädels fahren morgen, die Herren am Freitag – Grund ist, dass der kleine Mann nicht mit darf. Kinder unter 12 Jahren dürfen diese Tour leider nicht mitmachen.

3 Kommentare

  1. Da bin ich aber froh, dass ihr auch kulinarisch nicht zu kurz kommt! Und viel Spaß beim Tanz mit den Bären. Die Grizzlis stammen doch vom Tanzbär ab, oder? 😉

    1. Auf den Lachs hatten wir lange gewartet. Wenn man sich selbst kein Feuer machen darf, ausser mit Gasgrill, und einen solchen haben wir nicht zufällig dabei, dann ist es gar nicht so einfach mal eben lokalen Fisch zu essen. Eine Fischbude, wie es sie zu Hauf an der Ostsee gibt, sucht man hier vergebens.
      Grizzlies sind verkappte Tanzbären. Die geben es nur nicht zu. Kristin wollte aber einen einstudierten Tanz den Bären gegenüber vorführen. Quasi als Ehrerweisung. Ich bin auf Ergebnisse gespannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.