Kopfkino

Wir waren spielen

Am vergangenen Samstag bin ich mal wieder für einen kleinen Trip zum „Spielen“, also zum Freeriden, überzeugt worden. Zugegeben, das Ziel war mal wieder völlig absurd, Spaß vor Ort jedoch garantiert.
Thomas hat uns / mich nach Kloster (Nähe Davos) gelockt. Von mir aus sind das lustige 320km. Aber was tut man nicht alles.
Also am Samstag um 5 Uhr aus den Feder, 6 Uhr irgendwas saß ich im Auto gen Kloster.

Ziel war: viele viele und nochmals viele Tiefenmeter.

Ergebnis war: oh ja, sehr viele viele Tiefenmeter.
Wir dürften so um die locker 6000tm hinter uns gelassen haben.

Klosters bietet sich immer wieder an. Tolle Trails und die ollen Downhiller bleiben im stinklangweiligen Bike Park. Wobei ich mich frage, weswegen man dort wohl einen Downhiller benötigt. Wahrscheinlich zum in der Gondel zeigen. Pfff.

Leider wollte mein komisches Smartphone nur in 640x480px Bilder knipsen. Voll doof.
Aber hier ein paar kleine Schnappschüsse

Ich hatte etwas „Angst“ vor der Rückfahrt. Nach einem Tag Sport mag ich ansich eher weniger Auto fahren. Aber diesmal hat es super geklappt. Kaum eine Spur von Müdigkeit und um 21 Uhr war ich dann auch wieder zurück.
Essen, lecker Wein, auf Sofa umfallen!
Geht es effektiver?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.